Was soll das?

Amerikanische Wissenschaftler haben festgestellt, dass wir zu wenig bloggen.

Nee, wirklich. Die Idee zum Iron Blogging stammt vom MIT und ist ganz einfach: alle Blogger verpflichten sich, in ihrem Blog mindestens einmal in der Woche zu bloggen, andernfalls müssen sie einen Betrag (hier in Deutschland meist 5 €, in den USA 5 $ und in der Schweiz im Moment 10 Fr.) in die Bierkasse einzahlen. Ist die Bierkasse voll genug, so wird sie gemeinsam durchgebracht.

Wir setzen uns sozusagen gegenseitig unter Beer Pressure.

Für eine ausführlichere Vorstellung seht Euch am besten den Vortrag an, den wir auf der re:publica 2013 gehalten haben:

(Video: CC BY-SA 3.0 DE re:publica, auch auf YouTube, Folien auch getrennt als PDF)

Lust bekommen, mitzumachen? Dann schließ Dich der nächstgelegenen Iron-Blogger-Gruppe an, oder gründe selbst eine.

flattr this!

5 Gedanken zu „Was soll das?

  1. Pingback: Das war das BarCamp Kiel 2013 | Tim Schlotfeldt

  2. Pingback: Organisation von Social Media | Christa Goede

  3. Pingback: Ich bin drin. Und Constantin und Lars auch. #ironbloggerHM | kreimer.de

  4. Pingback: Wenn die Iron Blogger Bodensee die Kasse verfeiern — Der Ideealist

  5. Thomas

    Amerikanische Wissenschaftler haben festgestellt, dass wir zu wenig bloggen… tja 😉 Ein tolles Projekt ! Ich führe selbst einen Blog, und Ihre eiserne Regeln werden mir dabei bestimmt helfen. Ihre Idee versuche ich in meinem Bekanntenkreis propagieren 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *